Forschung & Projekte

Eine Aufgabe des GEOPARKS Westerwald-Lahn-Taunus ist es, Impulsgeber und Partner bei Forschungsarbeiten zur Geographie, Geologie und Montanhistorie zu sein. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit zahlreichen Universitäten zusammen. Über aktuelle Forschungsarbeiten informieren wir Sie an dieser Stelle.

 

Kooperation mit dem Institut für Geographie an der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Laufende Projekte:

  • Durchführung von Bachelor-Projektseminaren "Geopark-Management", "Geoparks und Geotourismus", ", "UNESCO and European Geopark Management" sowie Erdkunde-L3-Seminaren "Regionale Geographie" zum Geopark und seinen außerschulischen Lehrorten (Lehrbeauftragter Dipl.-Geogr. Michael Volkwein, Bereich Anthropogeographie)
  • Vortragsreihe des GeoPartners Gießener Geographische Gesellschaft

Abgeschlossene Projekte:

  • International Workshop ‘Making Geoparks in Georgia’, 30.05. - 05.06.2018,
    Vortragsbeitrag am Samstag, 02. Juni 2018
    'Geo-Tourism in Germany: The Example of National Geopark Westerwald-Lahn-Taunus'
    Referent: Dipl.-Geogr., M.A. Philipp Borchardt
    Weitere Informationen
  • Durchführung eines Bachelor-Projektes "Geopark-Management" im Wintersemester 2011/2012 (Prof. Dr. Andreas Dittmann, Bereich Anthropogeographie)

Abschlussarbeiten am Institut für Geographie der Justus-Liebig-Universität Gießen:

 

  • Dincer, Can: „Exkursionen für Menschen mit Behinderung. Barrierefreier Zugang zu ausgewählten Geotopen im Geopark Vulkan-Vogelsberg.“ (B.Sc.)
  • Dittmann, Hannah: „Konzeptanalyse des ersten türkischen Geoparks Kıcılcahamam-Çamlıdere.“ (Dipl.)
  • Emde, David Christian:„Wie viele Geoparks braucht das Land? - Die Grenzen der Geoparks an ausgewählten Beispielen aus Brandenburg, Sachsen, Bayern-Böhmen und Hessen.“ (B.Sc.)
  • Endlicher, Constanze: „Lernen und Lehren im Geopark - Eine Betrachtung anhand des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald.“ (B.Sc.)
  • Kaveh, Homayoun: “Challenges and Constraints in analyzing Eco-tourism Potentials of Geoparks in Gilan Province (Iran).” (In Bearbeitung)
  • Krause, Stefanie: „Grenzübergreifende Schutzgebiete im südlichen Afrika. Eine kritische Analyse von Peace Parks am Beispiel des Great Limpopo Transfrontier Park.“ (M.Sc.)
  • Kresov-Hahnfeld, Martin: „Der Aartalsee. Entwicklungsperspektiven künftiger Nutzungspotenziale in der ländlichen Peripherie des Geopark Westerwald-Lahn-Taunus“ (Dipl.)
  • Lang, Andreas: „Die UNESCO Zertifikation an Nationalen Geoparks - System, Ziele und Effekte.“ (B.Sc.)
  • Litzinger, Marius: „Das Erbe des Bergbaus als Tourismusfaktor. Eine Geotouristische Analyse der Potentiale im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus“ (B.Sc.)
  • Loos, Elena: „Windkraft und Solaranlagen im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus; Chance oder Risiko? - Landschaftszerstörung vs. ökologische und alternative Energiegewinnung.“ (B.Sc.)
  • Merz, Björn: "Bodengeographische Kartierung für mehrere Empfehlungen von öffentlich begehbaren Bodenprofilen in einem Teilabschnitt des Nationalen GeoPark Thüringen Inselsberg - Drei Gleichen." (B.Sc.)
  • Metzler, Sebastian: „Konzeptionierung eines Geopark-Management-Systems auf Basis einer räumlichen Datenbank unter Verwendung von Open Source lizenzierter Software.“ (B.Sc.)
  • Schön, Felix: „Geoparks in Deutschland. Eine Konzeptanalyse dargestellt am Beispiel des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus.“ (B.Sc.)
  • Schupp, Markus: „Barrierefreier Zugang zu ausgewählten Geoinformationszentren, Geopunkten und Geotopen im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus.“ (Dipl.)
  • Schweer, Leonie: „Geopark-Management in Afrika an einem Beispiel im Senegal. Chancen und Herausforderungen der Geopark-Initiative "Petite Cote"“ (B.Sc.)
  • Simon, Tamara: „Burgen und Schlösser in Geoparks - Eine Analyse potentieller Synergieeffekte am Beispiel des Geopark Westerwald-Lahn-Taunus.” (B.Sc.)
  • Süß, Jacqueline: „Geodidaktische Führungspotentiale in Geoinformationszentren am Beispiel der Geowelt Fortuna im Nationalen Geopark Westerwald-Lahn-Taunus.“ (B.Sc.)
  • Valentin, Sascha: „Geolehrpfad Weilburg - Konzeption zur Einrichtung eines geologischen Lehrpfades in Weilburg unter Zusammenarbeit mit dem Geopark Westerwald-Lahn-Taunus und der Stadt Weilburg.“ (B.Sc.)
  • Weser, Maren: „Tourismusperspektiven im Nationalen Geopark Westerwald-Lahn-Taunus: infrastrukturelle Aufwertung touristischer Geopark-Attraktionspunkte am Beispiel des Marktfleckens Villmar.“ (B.Sc.)
  • Wirth, Juliane Anna: „Auf dem Weg zum Nationalen Geopark - eine akteursorientierte Geopotenzialanalyse am Beispiel des Geopark Vulkanregion Vogelsberg.“ (B.Sc.)
  • Wolf, Jana: „Das Image des Geoparks. Untersuchungen zu Bekanntheit und Akzeptanz von Geo-Tourismus-Konzepten am Beispiel des Geopark Westerwald-Lahn-Taunus.“ (Dipl.)

Partnerschaft mit dem Kιzιlcahamam-Çamlιdere Jeopark (Geopark), Türkei

  • Arbeitstreffen in Nord-Anatolien im September 2011: Vereinbarung einer dauerhaften Zusammenarbeit.
  • Vom 07. bis zum 11.05.2012 fand ein gemeinsames Arbeitstreffen im Geopark W-L-T statt.
  • "3rd International Workshop on Geoconservation, Geotourism and Geopark-Management", vom 16. bis 18. Mai 2013 im Kizilcahamam-Camlidere Geopark in der Türkei
    Vortragsbeiträge:
    Geopark Westerwald-Lahn-Taunus, Referent: Knut Rehn
    Certification Requirements and Application Procedures of Germanys National Geopark System & the European and Global Geopark Network
    Referent: Dipl.-Geogr., M.A. Philipp Borchardt

Sonstige Projekte

  • Tagung: Geotourismus und Industriekultur im Leipziger Neuseenland - Standorte, Akteure, Strategien am 02.02.2015
    Universität Leipzig, Institut für Geographie
    Vortragsbeitrag: Best Practise Beispiel II - Geotouristische und industriekulturelle Inwertsetzung im Nationalen Geopark Westerwald-Lahn-Taunus
    Referenten: Dipl.-Geogr., M.A. Philipp Borchardt, Dr. Michael Wuttke
    Weitere Informationen

Programmflyer der Gießener Geographischen Gesellschaft

zum Wintersemester 2018/2019: