Geopark sorgt für "Nahweh"

Geopark-Netzwerk präsentiert sich auf der Limburger Touristikbörse

Der Frühling rückt näher und damit auch die Lust wieder durch die Lande zu schlendern. Auf der Limburger Touristikbörse 2019 stellte das Geopark-Netzwerk seine regionalen Schätze vor und sorgte für reichlich "Nahweh" bei den interessierten Besuchern am Stand.

Jan Gräf von der Geopark-Geschäftsstelle stellt die Neuigkeiten auf der Geopark-Übersichtskarte vor
Jan Gräf von der Geopark-Geschäftsstelle stellt die Neuigkeiten auf der Geopark-Übersichtskarte vor
Oliver Heil, Experte wenn es um die Schauhöhle Herbstlabyrinth Breitscheid geht, erklärt den Besuchern alles zur Entstehung der Höhle und den Besucherzeiten.
Oliver Heil, Experte wenn es um die Schauhöhle Herbstlabyrinth Breitscheid geht, erklärt den Besuchern alles zur Entstehung der Höhle und den Besucherzeiten.
Fragen zum Stöffelpark? Egon Negd (rechts) weiß eine Antwort! Zur Grube Fortuna ließ Bergmann Frank Paul keine Frage offfen.
Fragen zum Stöffelpark? Egon Negd (rechts) weiß eine Antwort! Zur Grube Fortuna ließ Bergmann Frank Paul keine Frage offfen.

Für den Stöffelpark ließ Egon Negd, ehrenamtlicher Führer im GeoInformationszentrum, keine Frage unbeantwortet. Bei Fragen zur Grube Fortuna und zur Geschichte des Eisenerzbergbaus in Hessen hatten wir Bergmann Frank Paul an Bord und für die Schauhöhle Herbstlabyrinth faszinierte Oliver Heil am "Westflügel" unseres Standes die Besucher. Als Vertreter der Geopark-Geschäftsstelle empfahl Jan Gräf allerlei Ausflugsziele und verteilte eine Geopark-Übersichtskarte nach der Anderen.

Das Reiseangebot der umgebenden Busunternehmen reichte von der Mosel bis zur Karibik. In passender Ergänzung konnten wir mit unserem Team die Besucher überraschen, dass die Heimatregion auch allerlei Schätze zu bieten hat. Der starke Besucheranstrom machte sich auch in den Flyerbeständen schnell bemerkbar - so mussten wir bereits nach wenigen Stunden für Nachschub sorgen.