Literaturtipps

  • Baumann, H. (1993): Geologie des Westerwaldes in Schwerpunkten. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland, 26: Der Westerwald, Theiss Verlag: Stuttgart, 13-20.
  • Clever, B. (2017): Natur und Landschaft im Lahn-Dill-Kreis - Eine Entdeckungsreise zu den Schönheiten der Region. Hrsg.: Lahn-Dill-Kreis, Untere Naturschutzbehörde: Wetzlar.
  • DSK (2011): Stratigraphie von Deutschland IX, Tertiär, Teil 1: Oberrheingraben und benachbarte Tertiärgebiete. Hrsg.: Deutsche Stratigraphiesche Kommission, Kirsten I. Grimm. - Schriftenreihe Dt. Ges. Geow. 75: 461, S. 60. Stuttgart: Schweizerbart.
  • Ehses, H.; Frost, W.; Kött, A.; Lang, R.; Wendler, C. (2007): GeoTouren- 222 Schätze des Landes entdecken. Ein schöner Tag: Auf Erd-Zeitreise vom Rheinland bis zur Pfalz, Idee Media: Neuwied.
  • Flick, H. (2010): Lahn-Dill-Gebiet – Riffe, Erz und edler Marmor. Quelle & Meyer Verlag: Wiebelsheim.
  • Henrich, R. (2011): Meeresküste Westerwald: Untermeerischer Vulkanismus und tropische Riffe. In: Der Aufschluss, Heft 4/5 -Der Westerwald-. Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie (VFMG) e.V.: Heidelberg.
  • Henrich, R., Bach, W., Dorsten, I., Georg, F.-W., Henrich, C., Horch, U. (2017): Riffe, Vulkane, Eisenerz und Karst im Herzen des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus. Wanderungen in die Erdgeschichte (33). Verlag Dr. Friedrich Pfeil. München.
  • Kirnbauer, T. (2013): Lahnmarmor, Nassauer Marmor: Eigenschaften, Abbau und Verwendung. In: Restaurator im Handwerk - Ausgabe 4/2013 (S.10-17).
  • Kirnbauer, T. (Hrsg.) (1998): Geologie und hydrothermale Mineralisationen im rechtsrheinischen Schiefergebirge. Jahrbuch Nassauischer Verein für Naturkunde: Wiesbaden.
  • Kwasnik, W.; Trautmann, D (1981): Naturkundliche und kulturhistorische Denkmäler im Westerwald: Kroppacher Schweiz und Hachenburg. In: Westerwälder Beiträge 1. Hrsg.: Landschaftsmuseum Westerwald. Westerwald-Verein e.V.: Montabaur.
  • Königshof, P. (1999): Der Villmarer Lahnmarmor. Paläontologische Denkmäler in Hessen 7, Landesamt für Denkmalpflege Hessen: Wiesbaden.
  • Künzler, K. (2010): Der historische Bergbau des Lahngebiets. Lahnbrück-Verlag: Weilburg.
  • Küttner-Bahr, S; Schraft, A. (2011): GeoMuseen in Hessen- Sehenswertes zu Geologie und Bergbau. Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie: Wiesbaden.
  • Look, E.-R.; Quade, H. (Hrsg.) (2007): Faszination Geologie: Die bedeutendsten Geotope in Deutschland. E. Schweizerbartsche Verlagsbuchhandlung: Stuttgart.
  • Müller, K.-G. (2015): Wanderlust im Westerwald. Der Schlenderer on Tour. Droste Verlag: Düsseldorf.
  • Reischmann, T.; Schraft, A. (2010): Hessens Unterwelt- Schauhöhlen und Besucherbergwerke in Hessen. Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie: Wiesbaden.
  • Roth, H.-J. (1993): Siegerland, Westerwald, Lahn und Taunus – Geologie, Mineralogie und Paläontologie, mit Exkursionen. Gondrom Verlag: Bindlach.
  • Schäfer, A. (2012): Von Berg- und Hüttenleuten, Köhlern und Fuhrknechten - 99 Sagen und Geschichten aus dem Erzland zwischen Wied und Willrother Höhe. Lahnbrück-Verlag: Weilburg.
  • Stahr, A.; Bender, B. (2007): Der Taunus. Eine Zeitreise – Entstehung und Entwicklung eines Mittelgebirges. Borntraeger: Stuttgart.
  • Stuhlmacher, B; Wuttke, M (2005): Der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel. Wäller Heimat, Montabaur, 58-61.
  • VFMG (Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie e.V.) (2011): Der Westerwald. In: Der Aufschluss, Zeitschrift für Minerallogie und Geologie, 4/5 2011. Heidelberg
  • Wuttke, M. (1997): Die Fossillagerstätten Enspel und Messel. Spektrum der Wissenschaft, 1997/3, Heidelberg, 110-112.
  • Wuttke, M.; Schindler, T.; Keller, T. (2011): Die geologische Geschichte des Westerwaldes. In: Der Aufschluss, Heft 4/5 -Der Westerwald-. Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie(VFMG): Heidelberg.