Wandern im Geopark

Wandern im GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus – das bedeutet, Genuss und Abwechslung pur erleben! Ob die ursprünglichen Hochflächen des Westerwaldes, die sanften Hügel des Hintertaunus oder das Lahntal mit seinen Schlössern und Burgen, jede Landschaft im Geopark verfügt über ihren ganz eigenen Charakter. Informieren Sie sich auf dieser Seite über die zertifizierten Fernwanderwege im GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus.

Interessante Themenwanderwege finden Sie in der Rubrik "GeoRouten".

Der Lahnwanderweg

Wandergenuss pur in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands - das ist der Lahnwanderweg. Der Wechsel zwischen Natur- und Kulturlandschaften, zwischen unberührten Flussufern, imposanten Felsänden oder lieblichen Tälern auf der einen Seite, und Burgen oder romantischen Dörfern auf der anderen Seite begeistert den Wanderer auf Schritt und Tritt. Der Lahnwanderweg folgt der Lahn von der Quelle bis zur Mündung und durchquert den Geopark von Osten nach Westen. Der Wanderweg führt meist hoch über der Lahn über die Höhenzüge des Taunus und Westerwald und bietet wunderbare Ausblicke in das Flusstal und die Landschaft des Geoparks.

Kontakt:
Lahntal Tourismus Verband e.V.
Brückenstr. 2
35576 Wetzlar

Tel.: 07000/ 5246825
Fax: 03212/ 1239508

E-Mail: info@daslahntal.de

www.lahnwanderweg.com
www.lahnwanderweg.de

lahnwanderweg

Hugenotten- und Waldenserpfad

Die Spuren der Hugenotten und Waldenser können im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus entlang des europäischen Kulturfernwanderweg "Hugenotten- und Waldenserpfad" entdeckt werden. Die Route des ca. 1800 Kilometer langen Kulturwanderwegs führt von Südfrankreich über Italien und die Schweiz bis nach Nordhessen, und durchquert den GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus von Süden nach Norden. Die Strecke zwischen Herborn und Marburg verläuft auf dem Lahn-Dill-Berglandpfad.

Verbindendes Element ist die Geschichte der Hugenotten und Waldenser, die als französische Protestanten Ende des 17. Jahrhunderts ihr Heimatland Frankreich aus Glaubensgründen verlassen mussten.

Der Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad wurde im Jahr 2013 vom Institut für Europäische Kulturrouten in Luxemburg als Europäische Kulturroute ausgezeichnet. Weitere Informationen zu den Europäischen Kulturrouten: www.culture-routes.net

Infos + Kontakt:
Hugenotten- und Waldenserpfad e.V.
Hugenottenallee 53
63263 Neu-Isenburg

Anfragen bitte unter:
info@hugenotten-waldenserpfad.eu
oder telefonisch unter:
Tel.: 06421-47673

www.hugenotten-waldenserpfad.eu

Lahn-Dill-Berglandpfad

Der Lahn-Dill-Bergland-Pfad garantiert dem Wanderer abwechslungsreiche Wandererlebnisse. Beginnend in Herborn/Dillenburg führt der mit dem Deutschen Wandersiegel als Premiumweg ausgezeichnete Pfad durch das Lahn-Dill-Bergland im Nordosten des Geoparks.

Kontakt:
Naturpark Lahn-Dill-Bergland
Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach

Tel.: 02776/801–15
Fax: 02776/1042
info@lahn-dill-bergland.de

www.lahn-dill-bergland.de/wandern/lahn-dill-bergland-pfad/

berglandweg

Natursteig Sieg

Beeindruckende Flusslandschaften und herrliche Aussichten entlang eines abwechslungs- reichen Wegeverlaufs, fast 200 km pures Wandervergnügen abseits der belebten Touristenpfade – das ist der Natursteig Sieg! Die Besonderheit des Steiges liegt in seiner Ursprünglichkeit. Schmale Pfade und vielfach historische Wege führen durch die abwechslungsreiche Landschaft entlang der Sieg. Dabei geht es immer wieder runter an den Fluss und auch wieder hinauf in die Höhe. Dort erwartet Sie dann eine einmalige Belohnung: Die herrliche Aussicht über die Naturregion Sieg.

Kontakt
Besucherzentrum Naturregion Sieg
Schönecker Weg 3
51570 Windeck-Schladern

Tel.: (02292) 19433
info@naturregion-sieg.de
www.naturregion-sieg.de

Rothaarsteig

Mit seiner besonderen Naturnähe, den sanft geschwungenen Linien, den klaren Gewässern sowie dem Reichtum an Aussichten zählt das Rothaargebirge zu den attraktivsten Wanderregionen mitten in Deutschland. Über seinen Kamm führt 154 km weit der Rothaarsteig – der Weg der Sinne. Er überwindet 3139 Höhenmeter und verbindet Brilon im Sauerland über das Wittgensteiner Bergland und das Siegerland mit Dillenburg am Fuße des Westerwaldes. Ergänzt wird der Rothaarsteig durch die „Westerwaldvariante“, eine Route, die durch den Westerwald verläuft.

Kontakt:
Rothaarsteigverein e.V.
Johannes-Hummel-Weg 2
57392 Schmallenberg

Telefon: +49-(0) 1805 - 154555
Telefax: +49-(0) 1805 - 154565
info@rothaarsteig.de

www.rothaarsteig.de

rothaarsteig

Schinderhannespfad

Auf dem als Rundwanderweg angelegten Schinderhannespfad kann man auf den Spuren des bekannten Räuberhauptmannes wandeln. Der Pfad führt durch die wald- und abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft des Taunus.

Kontakt:
Naturpark Hochtaunus
Brandholz 1
61267 Neu-Anspach

Tel: 06081/ 44 21 30
info@naturpark-hochtaunus.de

www.schinderhannespfad.de

Westerwaldsteig

Von Herborn im Osten bis nach Bad Hönningen am Rhein im Westen führt der Westerwaldsteig auf 235 km spannenden Wanderkilometern vorbei an bizarren Basaltfelsen, tiefen Schluchten und gepflegten Fachwerkdörfern quer durch den Geopark.

Kontakt:
Westerwald Touristik-Service
Kirchstraße 48 a
56410 Montabaur

Tel.: 0 26 02/ 30 01 -0
Fax: 0 26 02/ 94 73 25
info@westerwald.info

www.westerwaldsteig.de
www.top-trails-of-germany.de/westerwald.html

Empfehlungen des Westerwaldvereins:
www.westerwaldverein.de/Wanderwege.html

Empfehlungen des Taunusklubs e.V.:
www.taunusklub.de/wandernimtaunus.html

westerwald-steig