Seitenstein

Das Naturdenkmal Seitenstein liegt zwischen Rennerod und Hellenhahn-Schellenberg auf einer Höhe von 496 m ü. NN. Der Basaltaufschluss selbst ragt noch einmal 25 m über diese Höhe hinaus und ist damit deutlich als Erhebung im Wald erkennbar. Durch seine Größe übertrifft er die beiden Wolfsteine in der Gemarkung Bad Marienberg.

Vor ca. 25 Millionen Jahren trat an dieser Stelle heißes Magma aus dem Erdinneren und breitete sich über die Landschaft aus. Die Abkühlung fand jedoch nicht an allen Stellen gleichmäßig statt, weshalb der Basalt nicht zu regelmäßigen Säulen erstarrte, sondern unregelmäßige Abkühlungsformen aufweist. Im weiteren Verlauf der Entwicklung wirkten verschiedene Verwitterungsprozesse auf das Gestein ein und verliehen ihm sein heutiges Aussehen.

Ort:
Rennerod

Internet:
Karte (Google Maps)