Keramikmuseum Westerwald

Das Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen zeigt die Vielfalt der Produkte, die aus Ton erzeugt werden. Exponate zur Geschichte des Steinzeugs, zur Fertigungstechnik sowie zur technischen und künstlerischen Keramik bilden den Schwerpunkt der Ausstellung.

  • Überblick über die mehr als 500 Jahre währende Geschichte der Keramik
  • Sonderausstellungen
  • umfangreiches museumspädagogisches Programm

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr. Sondertermine sind nach Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Kontakt:
Keramikmuseum Westerwald
Deutsche Sammlung für Historische und Zeitgenössische Keramik
Lindenstraße 13
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624/ 94 60 10
kontakt@keramikmuseum.de

Internet:
www.keramikmuseum.de
Karte (Google Maps)
Virtuelle Tour (Google Maps)

GeoEvents

  • Fr
    04
    Sep
    2020
    Mi
    14
    Okt
    2020
    10 - 17 UhrKeramikmuseum Westerwald, Lindenstraße 13, 56203 Höhr-Grenzhausen

    Info:

    Alle drei Jahre lobt die Sparkassenversicherung den Südwestdeutschen Keramikpreis aus. Der 2017 initiierte und mit 10.000 Euro dotierte Preis wird an keramisch arbeitende KünstlerInnen aus einer der vier Förderregionen der SV SparkassenVersicherung - Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen - verliehen. Kooperationspartner sind der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e. V., das Badische Landesmuseum Karlsruhe und das Keramikmuseum Westerwald. Eine Jury nominierte insgesamt 10 KünstlerInnen.

    Wir freuen uns, Ihnen bekannt zu geben, dass der Südwestdeutsche Keramikpreis 2020 am 4.9.2020 an Martin Neubert verliehen wird.

    Martin Neubert wurde 1965 in Kleinmachnow geboren. Nach einer Töpferausbildung bei Christine Freigang in Bürgel studierte er von 1988 - 1993 an der halleschen Kunsthochschule Burg Giebichenstein bei Gertraud Möhwald und Martin Wetzel. 2009 wurde er dort als Professor für Keramik berufen. Er wohnt und arbeitet in Weimar.

    Die Ausstellung ist bis zum 14.10.2020 zu sehen.

    Kosten: regulärer Eintritt
    Kontakt: Keramikmuseum Westerwald | Lindenstraße 13 | 56203 Höhr-Grenzhausen | Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr| Telefon: 02624 - 946010 |  www.keramikmuseum.de

    ↓ Weitere Informationen
  • So
    20
    Sep
    2020
    14:00 UhrTreffpunkt: Kirche in Nauroth

    Der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide führt auch in diesem Jahr zum Tag des Geotops wieder eine geführte Wanderung durch. Thema ist der „Abbau von Bodenschätzen in der Gemarkung Nauroth“. Treffpunkt für die Teilnehmer ist am Sonntag, 20. September 2020 um 14.00 Uhr an der Kirche in Nauroth. Konrad Schwan wird insbesondere zum Sand- und Basaltabbau informieren. Die Wanderung wird über eine Strecke von ca. fünf Kilometern führen und etwa zwei Stunden dauern. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

    Kosten: keine
    Kontakt: Förderverein Grube Bindweide e.V., Hellerstraße 2, 57518 Betzdorf, Tel.: 02741 / 291-0
    E-Mail: info@bindweide.de, www.bindweide.de

    ↓ Weitere Informationen