Besucherbergwerk
Grube Fortuna

Bergbau live & echt: Nirgendwo in Europa gibt es noch ein pures Besucherbergwerk im Eisenerz mit Fahrt im Förderkorb im Schacht nach unten, mit Grubenbahn und Maschinenvorführung - ein einmaliges Erlebnis!

Funde aus der Keltenzeit belegen, dass in der Lahn-Dill-Region schon vor mehr als 2.000 Jahren Eisenerz gewonnen und verhüttet wurde. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich der Eisenerzbergbau zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region. Die Grube Fortuna wurde 1983 als letzte von mehr als 210 Gruben in Hessen geschlossen. Heute erinnert das Besucherbergwerk Fortuna an die Faszination und Dramatik der geheimnisvollen Welt unter Tage. In dem Industriedenkmal von nationalem Rang wird in 150 Metern Teufe der gesamte Ablauf der Eisenerzgewinnung originalgetreu vorgeführt.

Wo kommt eigentlich das Eisen her? Diese Frage wird vor Ort "in situ" beantwortet, mit Schachtfahrung im Förderkorb, Grubenbahnfahrt und Vorführung authentischer Maschinen zum Erzabbau. Besonders sind auch die umfangreichen, spannenden Anlagen über Tage: Vom historischen Zechenhaus über Kipphalle und Erzbunker bis hin zum Fördermaschinenhaus, in dem der Fördermaschinist dafür sorgt, dass der Förderkorb die Besucher ein- und ausfahren lässt.

Bergbau zum Anfassen:

  • Erlebniswelt unter und über Tage
  • Museumspädagogisches Angebot für Schulen
  • Gaststätte Zum Zechenhaus, Museumsshop und großer Spielplatz

Öffnungszeiten:

  • 3. April bis 3. November 2019
  • Mittwoch bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Stündlich 1 Std-Grubentouren (letzte Einfahrt 15:30 Uhr)

In den Schulferien von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auch dienstags von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Führungen sind für Schulklassen sowie Gruppen auf Anfrage auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

Jetzt hier buchen!

Kontakt:
Besucherbergwerk Grube Fortuna
Geowelt Fortuna e. V.
Grube Fortuna 1
35606 Solms-Oberbiel
Tel.: 06443 8246-0
info@grube-fortuna.de

Internet:
www.grube-fortuna.de
YouTube: Geowelt Fortuna
Facebook: Grube Fortuna
Instagram: GrubeFortuna

Karte (Google Maps)

GeoEvents

Termin Informationen:

  • Sa
    18
    Mai
    2019

    4 Std-Eventtour: Schaffst Du das?

    11:00Besucherbergwerk Grube Fortuna, 35606 Solms-Oberbiel

    Die einzige Bergwerkstour, die aus 150 m Teufe zu Fuß und nicht über den Förderkorb herausführt - nur für fitte Spezialisten!

    Jetzt hier buchen!

    Nach der Einfahrt zu Fuß durch Stollenmundloch und Hauptstollen zum Schacht und Fahrt mit dem Förderkorb hinunter auf die 150-m-Sohle erfolgt der Aufstieg über diverse Strecken und Fahrten (Leitern) zur 100-m-Sohle, danach ein strammer Fußmarsch am Magnetitlager vorbei in alte, hallenartige Abbaue. Schlussendlich kletternd Ausfahrt durch das Wetterüberhauen (106 m Schacht) - wo man dann mitten im Wald wieder das Tageslicht sieht, wird hier nicht verraten...

    Da die Exkursion weite Strecken zu Fuß und über viele, viele Fahrten (Leitern) führt, sollten Sie sehr gut zu Fuß sein. Wer diese Führung schafft, hat sich eine Mahlzeit in der Gaststätte Zum Zechenhaus redlich verdient!

    Ihnen dauert diese Führung zu lang, oder sie ist vielleicht zu anstrengend? Dann wählen Sie einfach die 3 Std-Expertentour!

    Im Eintrittspreis enthalten ist die Besichtigung der sogenannten Tagesanlagen: Historische Kipphalle (Kasse) mit Museumsshop und Erzbunker, das Bergbaumuseum mit der Kaue im Zechenhaus und das Maschinenhaus auf dem oberen Zechenplatz. Versäumen Sie nicht, dem Maschinisten bei der Bedienung der originalen Fördermaschine bei der Arbeit zuzuschauen! Hier können Sie zusehen, wie andere Besucher im Förderkorb ein- oder ausfahren.

    ↓ Weitere Informationen