Förderturm der Grube Georg

Schon vor über 1000 Jahren wurde im Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Flammersfeld im Siegerland Eisenerz abgebaut. Heute zeugt der 56 m hohe Förderturm der Grube Georg von der einstigen Bedeutung des Bergbaus in der Region. Am 31. März 1965 wurde die Grube geschlossen. Der Förderturm, 1988 zum Industriedenkmal erklärt, kann heute bestiegen werden. Von ganz oben bietet sich dem Besucher ein herrlicher Ausblick über die Region Westerwald / Rhein und bei schönem Wetter ist sogar der Kölner Dom am Horizont zu erkennen.

Öffnungszeiten:
von April bis Oktober jeden 3. Samstag

Informationen und Anmeldungen:
Touristinformation der VG Flammersfeld
Rheinstraße 17
57632 Flammersfeld

Ansprechpartnerin:

Internet:
www.vgflammersfeld.de
Karte (Google Maps)

GeoEvents

Aktuell keine Veranstaltungen eingetragen.