Eisstollen Dornburg

Am Fuße der Dornburg, einer Basaltkuppe zwischen Frickhofen und Wilsenroth, kann eine echte geophysikalische Seltenheit besichtigt werden. Unter einer wärmeisolierenden Geröllhalde befindet sich zwischen dem lockeren Gestein bis zu einer Tiefe von zwei Metern Eis. Das darunter liegende Erdreich ist bis zu einer Tiefe von acht Metern gefroren. Zu verdanken ist dieser Effekt den Luftströmungen im Inneren des Berges. Im Sommer strömt kalte Luft am Fuße des Hanges aus dem Berg. Im Winter kehrt sich dieser Effekt um und es strömt an höher gelegenen, stets schneefreien Stellen, warme Luft aus dem Berg. Die gute Isolation durch das Basaltgeröll lässt das Eis auch im Sommer nie ganz abtauen. Dieses Phänomen ist in Hessen einzigartig.

Ort:
Dornburg, Landkreis Limburg-Weilburg

Internet:
Karte (Google Maps)