Basaltsteinbruch Mahlscheid

Vor ca. 7 Millionen Jahren durchbrach im Bereich der Mahlscheid flüssigheißer Basaltstein den anstehenden unterdevonischen Tonschiefer und ergoss sich über eine Fläche von mehreren Hektar an der Oberfläche. Bis in die 1950er Jahre hinein wurde die Basaltkuppe der Mahlscheid für den Straßenbau abgebaut. Auf der Steinbruchsohle hat sich seitdem ein 25.000 m² großer See gebildet. Das gesamte Gebiet rund um den Silbersee - mit den bis zu 40 Meter aufragenden Steilwänden - steht heute unter Naturschutz.

Ort:
Herdorf, Landkreis Altenkirchen

Internet:
Karte (Google Maps)

Foto: Marc Rosenkranz