Die einzige Bergwerkstour, die aus 150 m Teufe zu Fuß und nicht über den Förderkorb herausführt – nur für fitte Spezialisten!

Jetzt hier buchen!

Nach der Einfahrt zu Fuß durch Stollenmundloch und Hauptstollen zum Schacht und Fahrt mit dem Förderkorb hinunter auf die 150-m-Sohle erfolgt der Aufstieg über diverse Strecken und Fahrten (Leitern) zur 100-m-Sohle, danach ein strammer Fußmarsch am Magnetitlager vorbei in alte, hallenartige Abbaue. Schlussendlich kletternd Ausfahrt durch das Wetterüberhauen (106 m Schacht) – wo man dann mitten im Wald wieder das Tageslicht sieht, wird hier nicht verraten…

Da die Exkursion weite Strecken zu Fuß und über viele, viele Fahrten (Leitern) führt, sollten Sie sehr gut zu Fuß sein. Wer diese Führung schafft, hat sich eine Mahlzeit in der Gaststätte Zum Zechenhaus redlich verdient!

Ihnen dauert diese Führung zu lang, oder sie ist vielleicht zu anstrengend? Dann wählen Sie einfach die 3 Std-Expertentour!

Im Eintrittspreis enthalten ist die Besichtigung der sogenannten Tagesanlagen: Historische Kipphalle (Kasse) mit Museumsshop und Erzbunker, das Bergbaumuseum mit der Kaue im Zechenhaus und das Maschinenhaus auf dem oberen Zechenplatz. Versäumen Sie nicht, dem Maschinisten bei der Bedienung der originalen Fördermaschine bei der Arbeit zuzuschauen! Hier können Sie zusehen, wie andere Besucher im Förderkorb ein- oder ausfahren.